Archiv für die Kategorie ‘Tipps’

OpenLDAP replication on Ubuntu Lucid with cn=config backend

07.09.2010
von Mario Rasser

Introduced with Ubuntu 9.10 OpenLDAP uses the cn=config-Backend for “live” configuration of the LDAP-Server without restarting the service. The benefit of the “live” config feature is bought by a complexer configuration with LDAP Syntax and LDIF-Files.

I will describe a easier way to setup a OpenLDAP Replication using slapd.conf as a base for the cn=config-Backend.

The shown way is based on OpenLDAP shipped with Ubuntu 10.04 LTS (Lucid) using SSL. The master LDAP-Server configuration is not part of this HowTo. So we are considering you have a running Master LDAP Server, that is already configured to provide LDAP Replication mechanism.
Weiterlesen

Sortierverfahren mit Struktogramm und einer Implementationsvariante unter Pascal

01.09.2008
von Mario Rasser

Diese unten aufgeführten Struktogramme und Algorithmen, erheben kein Anspruch auf Fehlerlosigkeit. Sie wurden aber nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet und auch erfolgreich unter Borland Turbo Pascal 6.0/7.0 getestet.

1. Selektion-Sort

weitere Bezeichnungen

  • Selection-Sort
  • Sortieren durch (direktes) Auswählen

Prinzip

  • man sucht den kleinsten Wert
  • diesen tauscht man mit dem ersten Element
  • man sucht den nächsten kleinsten Wert und setzt ihn an die zweite Stelle
  • dies macht man solange bis das komplette Feld (Array) sortiert ist
  • Es ist eines der einfachsten, aber auch langsamsten Sortierverfahren

Struktogramm

Struktogramm zu Selection Sort

Quellcode

{Beispielwerte}
CONST min=0;
max=1000;
{Ende Bespielwerte}
TYPE TFeld=Array[min..max] of Real; {}

Procedure Selection_Sort(var feld : TFeld; min, max : integer);
var     i,j : integer;
       a   : real; {}
Begin
 For i:=min to max-1 do
 Begin
  a:=feld[i];
  For j:=i+1 to max do
   Begin
   if feld[j] < a then
   Begin
    a:=feld[j];
    feld[j]:=feld[i];
    feld[i]:=a;
   end;
  end;
 end;
end;

Weiterlesen

Erstellen einer PDF Datei unter MS Windows 9x mit freier Software (auch für Windows 2000/XP geeignet)

01.09.2008
von Mario Rasser

Hier das PDF zum Download.

(Archiviert aus unseren alten Tipps und Tricks Sektion.)

Parameterübergabe an Unterprogramme per Stack

01.09.2008
von Mario Rasser

Hierbei handelt es sich um eine Vortrag meines Studienkollegens Dipl. Inf. (FH) Frank Grimm zum Thema Parameterübergabe an Unterprogramme per Stack und eine Darstellung der Funktionsweise mit Beispielen.

Voraussetzung

  1. Es gibt ein Register, das auf eine Speicherstelle zeigt, die sich im sogenannten Stack befindet, es wird unter x86 mit esp bezeichnet.
  2. Der Stack in ein Stück Speicher, das sich im Speicherraum eines Prozesses befindet und dient zum Sichern von Werten, zur Wertübergabe an Unterprogramme und zum Anlegen von lokalen Variablen.
  3. Es gibt zwei Befehle, mit denen ein Operant auf dem Stack gesichert bzw. vom Stack geholt werden kann: push und pop.
  4. Jedes push/pop verändert den Stackzeiger (den Inhalt von esp).
  5. Auf x86 wächst der Stack von den hohen Adressen zu niedrigen Adressen auf den Heap zu.
  6. Mit den Befehlen push und pop kann nur nach dem “First In – Last Out”-Prinzip auf Werte im Stack zugriffen werden.
  7. Da esp eine Adresse auf dem Stack beinhaltet, kann aber per Zeigerarithmetik auch beliebig auf den Stack zugegriffen werden.

1. Parameter auf Stack pushen

Der letzte Parameter wird zu erst auf den Stack geschafft, die Parameter werden also von rechts nach links gesichert (gepusht) und können daher im Unterprogramm wieder von links nach rechts gelesen (pop) werden.

2. call zum Unterprogramm

Wie immer, zeigt der Befehlszeiger auf den Speicherplatz mit dem n&äuml;chsten Befehl im Hauptprogramm, dieser Wert des Befehlszeigers wird automatisch vom Befehl call auf den Stack gepusht.

3. Stack-Frame aufbauen und Unterprogramm-Befehle ausfuehren

  1. Wert des ebp-Registers (allgemeines Register) auf Stack sichern (pushen)
  2. Aktuelles esp-Register (Stackzeiger) in ebp sichern (per mov)

Weiterlesen

Vortrag zu WinCVS (Version 1.3)

01.09.2008
von Mario Rasser

Folgende Folien und Dateien liegen zum Download bereit:

(Archiviert aus unseren alten Tipps und Tricks Sektion.)

© 2003-2018 Fa. ipunct - IT-Lösungen auf den Punkt gebracht